Willkommen zum Berlinprojekt 3.0 mit dem Schwerpunkt “Urbanes Berlin”

Das Berlinprojekt für taube und hörende Jugendliche mit Gebärdensprache läuft vom April 2019 bis Januar 2020 mit dem Schwerpunkt “Urbanes Berlin”. Grünes Leben in Berlin – Bedeutung der Natur (Lebewesen: Tiere, Pflanzen und Menschen) / Ökologie verstehen und Natur mit dem Alltag verbinden – Nachhaltigkeit (weniger Mülls, mehr Bewusstsein..) und Spaß dabei haben!

Worum geht es?
Wissensvermittlung und Spaß an Bildung, die eigene Stadt besser kennenlernen – das funktioniert am besten in der Deutschen Gebärdensprache. Lernt die Menschen in Berlin noch besser kennen: Wir organisieren seit April monatlich Angebote, Vorträge et cetera zu Urbanes Berlin – Nachhaltigkeit, weniger Plastik, Umweltbewußtheit und vieles mehr mit Gebärdensprachdolmetscher*in. Bei einigen Angeboten gibt es sogar auch taube Führer, die für taube und hörende Jugendliche durch das Programm begleiten. Kommt mal vorbei.

Ziele?
Barrierefreien Zugang spezifischer Berlinangebote, Kultur-und Wissensangebot ermöglichen.

Wer kann mitmachen?
Jugendliche im Alter von 12 – 27 Jahren, die als Kommunikationsform DGS benutzen, unabhängig von ihrem Hörstatus, egal ob taub, schwerhörig oder hörend, können kommen. Der Eintritt ist für Euch kostenlos!
Die Plätze sind begrenzt, denn die Führungen finden immer in kleinen Gruppen statt.

Lust auf mehr?
Wenn Ihr auf dem aktuellen Stand einen Newsletter von uns erhalten möchtet, meldet euch bitte per Mail an
berlinprojekt@jubel3.de

Habt Ihr eine Idee?
Meldet euch mit eurer Idee sehr gern bei uns per E-Mail.

Bisherige Berlinprojekte 2014-2018

BERLINPROJEKT 1.0 MIT DEM SCHWERPUNKT „DDR“ (2014-2015)

BERLINPROJEKT 2.0 MIT DEM THEMA „MENSCHEN IN BERLIN“ (2017-2018)

 

BERLINPROJEKT 3.0 SEIT APRIL 2019

PROGRAMM 2019 der Berlinprojekt 3.0